13.07.2018 Freitag  Personensuche im See

Foto: Rene Bobrich

Polizei und Rettungskräfte suchen vermisste Person in Rheinbach

Rheinbach: Ein 24-Jähriger wurde in der Nacht zum 13.07.2018 in Rheinbach vermisst. Nachdem ein Suizid nicht ausgeschlossen werden konnte und im an das Monte Mare angrenzende Parkgelände eine Jacke der Person gefunden wurde, wurde vermutet, dass sich die gesuchte Person in einem der Seen im Park befindet.

Um ca. 03:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte der DLRG Rhein-Sieg nach Rheinbach alarmiert.
Neun Einsatzkräfte der DLRG (Führung, Einsatztaucher, Strömungsretter und Presse) suchten in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Rheinbach, der DRK-Wasserwacht, dem THW Bad Honnef und der Rettungshundestaffel Bonn/Rhein-Sieg (BRH) zwei Seen nach der Person ab.
Die Suche wurde nach 3,5 Stunden um 06:30 Uhr erfolglos abgebrochen.

Später stellte sich heraus, dass sie Person an anderer Stelle unversehrt von der Polizei angetroffen wurde.

 

Fotos/Text: Stephan Halm

Kategorie(n)
Einsatz

Von: Stephan Halm

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Stephan Halm:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden